Fertige Marionetten

Hans-Günther Harst und Helmut Schrameier, Künstler

Schüler bei der Arbeit

Kultur und Schule

Ein inklusives Kunstprojekt mit der Ludgerusschule Münster und dem Kunsthaus Kannen im Rahmen des NRW-Landesprogramm "Kultur und Schule" 2015/2016

Ich sehe was, was du nicht siehst...

Künstlerin: Line Czogalla

Schüler: 3. und 4. Klasse der Ludgerusschule Hiltrup

Die Phantasie ist grenzenlos und ebenso grenzenlos sind die künstlerischen Ausdrucksmöglichkeiten.

 

In diesem Kreativprojekt sollen die Kinder lernen die Welt mit anderen Augen zu sehen, sie werden sensibilisiert und erfahren das die Kreativität nicht aus dem Blatt Papier sondern schon im Alltag beginnt. Mit viel Neugier und Experimentierlust stellen wir uns gemeinsam immer wieder die Frage: "Was siehst du?" Aus einem gewöhnlichen Ast wird mit etwas Phantasie und Farbe ein Waldwichtel, oder vielleicht doch eine Schlange?

 

Individuell und einzigartig entfalten die Kinder ihr kreatives Schaffen, mit Hilfe von verschiedenen Techniken. Dabei spielen unter anderem Milchtüten, Salzteig-Stempel und aus Pflanzen und Erde gewonnene Farben eine Rolle. Zusammen mit der Illustratorin Line Czogalla, begeben die Schüler der 3. und 4. Klasse, im Kunsthaus Kannen auf ein Abenteuer in die Welt der Phantasie. Auch die Künstler freuen sich über den Besuch. So kommt es vor, dass sie zusammen an Kunstwerken arbeiten und entstandene Bilder untereinander verschenkt werden.

 

Das Ziel ist es, einen grenzenlosen Raum zu schaffen und Jung mit Alt zusammenzubringen. Somit wird eine Atmosphäre geschaffen, in der sich die Kinder und Bewohner des Hauses offen begegnen und kennenlernen können, um Ihre Phantasiewelten zu teilen.

 

Homepage Ludgerusschule

Homepage Line Czogalla

Homepage Kultur und Schule