DeutschDeutschEnglishEnglish

Buche, Charlotte Frevel + Fridolin Mestwerdt

Lorenz Behr und Johannes Bayer

Wellenlänge
Werkschau zu Kunst und Psychiatrie

Dauer: 16. Februar – 29. März
Eröffnung: 16. Februar 2020, um  15 Uhr
Studenten:  Yedam Ann, Lorenz Behr, Merle Borgmann, Charlotte Frevel, Finn Froböse, Michelle Hennig, Vivienne Ibach, Anna Ko, Alejandra Medina, Fridolin Mestwerdt, Robin Neumann, Jan Prahm Miró, Chisato Tomokiyo, Daniel Tripp, Peter Maria Volkhardt, Julia Zimowska, Yuka Kawasaki


Die Werkschau vermittelt über unterschiedlichste Medien – Malerei, Zeichnung, Skulptur, Fotografie und Film – den kreativen Dialog mit  psychiatrischen Situationen. 16 Studenten der Kunstakademie Münster beschäftigen sich mit dem sozialen Kontext der Psychiatrie. Dabei geht es um die Frage, ob eine Wellenlänge zwischen Kunst und Psychiatrie besteht. Gibt es Parameter, nach denen wir beides wahrnehmen und wenn ja, wo liegen sie, wer legt sie fest? Was für Interaktionen und Interferenzen ergeben sich? Schwingen beide ähnlich oder antworten sie einander? Die Ausstellung lädt ein, diesen Fragen nachzugehen.

Flyer ansehen: t3://file?uid=5466