DeutschDeutschEnglishEnglish

Blick aus Indien - Gesichter aus Kerala

Dauer: 4. April bis 31. Mai 2019

Künstler: Baby Appachan, Kerala (Südindien)

Baby Appachan (ca. 60 Jahre alt) zeigt sein gegenüber immer ansichtig und in einer aufrechten Haltung, stereotyp gibt er Augen, Nase und Brauen wieder, die er unterschiedlich platziert,so dass verschiedene Proportionen und Gesichtsausdrücke entstehen. Genau beobachtet skizziert er mit weichen Lippen einen sinnlichen Mund. Es sind runde Gesichter mit flächigen, ebenmäßigen Zügen; zart, kindlich, freundlich. Die Zeichnung auf ungebleichter Baumwolle wirkt lebendig und die transparenten Farben scheinen das intensive Licht Indiens einzufangen.

Die Bilder entstanden mit der Malerin und Designerin Ulla Dziedzioch aus Münster im Pratheeksha Bhavan, ein in den Bergen von Kattappana (Kerala, Südindien) gelegenes Pflegeheim, geführt von Schwestern und Brüdern des Ordens St. John of God. Fast jedes Jahr begleitete sie die dort lebenden Menschen, um mit ihnen zu zeichnen und zu malen – in einem geschützten Raum, frei von therapeutischer Absicht und offen für ihre Erfahrungen und Experimentierfähigkeiten.

Im Sommer 2015 präsentierte das Kunsthaus zum ersten Mal Bilder von Baby Appachan.

Eine weitere Verbindung zu Kerala  sind die indischen Schwestern auf dem Alexianer Campus. Die Gemeinschaft der Thomas-Schwestern wurde im Jahr 1969 von Priester Jacob Thazhatel in Pala im südindischen Bundesstaat Kerala gegründet. Das Alexianer wird von  den Thomas-Schwestern in der Pflege und Pädagogik unterstützt.

Alle ausgestellten Bilder sind käuflich zu erwerben! Erlöse werden genutzt, um neue Materialien für das Projekt zu kaufen.

 

Flyer zur Ausstellung