DeutschDeutschEnglishEnglish

Zeichnung, Jürgen Essing

Hans Oberle

Hans Oberle

Mark Stevens

Werner Otto Lexa

In der Meeresweite meiner Seele...


Dauer: 5. April – 1. Juni
Eröffnung:  5. April, um 15:00 Uhr
Begrüßung: Prof. Dr. Dieter Seifert   Ärztl. Dir. Alexianer Christophorus Klinik
Künstler: Marc Czyzewski (Kalsruhe), Jürgen Essing (Münster),  Werner Otto Lexa (Dormagen), Stefan Meishner, Hans Oberle (Rickling), Sven Redlich (Köln), Mark Stevens (Perth /Australien), Nicole Szlachetka (Münster), Lisa Urban (Hamburg)

Der Raum vor unserem inneren Auge ist unermesslich. „In der Meeresweite meiner Seele ist alles voll von Bildern großer Dinge… und da begegne ich auch mir selbst," sagt vor gut 1700 Jahren der Theologe Augustinus. Das Kunsthaus zeigt Arbeiten von Künstlerinnen und Künstlern, die in Malerei, Zeichnung und Objekten diese inneren Bilder, Begegnungen und Empfindungen eindrücklich sichtbar machen. Dabei werden Vorstellungen von Kreativität und Sexualität, von Selbstwahrnehmung und Fremd-erfahrung aufgerufen und im Sehen an unsere Einbildungskraft zurückgegeben. Hier geht es um die Wahrnehmung und Reflexion der Ähnlichkeiten von Sinnes- und Sexualorganen, von Öffnungen und Wunden, von Sehen und Verletzen, die sich bis in die Gegenwart wie ein roter Faden durch die Geschichte der Kunst ziehen.