DeutschDeutschEnglishEnglish

2x2 Forum

Markus Meurer Objekt

Teilnehmer 2015

Stefan Tiersch Objekte

Vortrag Prof. Dr. Körner

Kunstmesse

Kunstaktion Theater im Dorf

Lisa Inckmann / Prof. Dr. Gisela Steinlechner

Kunstaktion Theater im Dorf

Stefan Tiersch

Kunstmesse Koje Künstlerhaus6 Eltville

2x2 FORUM FÜR OUTSIDER ART 2015
01. – 04. Oktober 2015 / Kunsthaus Kannen / Munster, NRW

Programm:
Donnerstag, 01. Oktober
Eröffnung der Kunstmesse und des Forum

         Dr. Klaus Telger, Ltd. Arzt Alexianer Krankenhaus
         Gerhard Joksch, Bürgermeister Stadt Münster
         Lisa Inckmann, Leiterin des Kunsthaus Kannen

         Musik und Imbiss, Arne Meyer und
         Leon Hillebrand an den Gitarren
         Aktion: Theater im Dorf, Mülheim,
         mit der Künstlerin Lidy Mouw (Amsterdam/ Berlin)
         Das Theater im Dorf wurde initiiert von der Theodor
         Fliedner Stiftung in Mühlheim an der Ruhr und agiert
         unter der künstlerischen Leitung von Lidy Mouw

11:00 – 17:00:  Kunstmesse / Vortrag/ Workshop/ Theater

 Aussteller:

  •  Atelier Kattappana / Kattappana, Indien
  •  Atelier Markus Meurer/ Geldern, Deutschland
  •  Atelier Robert Linke / Berlin,  Deutschland
  •  Atelier Stefan Tiersch / Aachen, Deutschland
  •  Atelier Werkstattarbeit / Dortmund, Deutschland
  •  Bild.Balance / Wien, Österreich
  •  Die MALzeitler / Duisburg, Deutschland
  •  Hochschule für Künste im Sozialen HKS / Ottersberg, De
  •  KreativWerk /  Leonberg-Höfingen, Deutschland
  •  Kreativwerkstatt / Basel, Schweiz
  •  KunstContainer / Osnabrück,  Deutschland
  •  Kunsthaus KAT18 / Köln, Deutschland
  •  Künstlerhaus6 / Eltville, Deutschland
  •  Kunstraum / Nürnberg, Deutschland
  •  Kunstwerkstatt 18 / Hamburg-Ochsenzoll, Deutschland
  •  L‘ Art en marche / Lapalisse, Frankreich
  •  Marakanda / Bologna, Italien
  •  Museum für Outsiderkunst / Schleswig, Deutschland
  •  Offenes Atelier / Forensik Lippstadt, Deutschland
  •  Tárt Kapu Galéria / Budapest, Ungarn
  •  Verein Kunstasyl Zürich e.V. / Zürich, Schweiz
     

11:30  - 13:00    Mittagessen im Roncalli Haus / Bistro

14:00  - 15:00     Vortrag / Haus Thomas:
                      Prof. Dr. Hans Körner
                      Institut für Kunstgeschichte an der
                      Universität Düsseldorf
                   
"Adalbert Trillhaase. „Naive Kunst“ als Avantgarde-Kunst"
In ihrer 1968 erschienenen kleinen Monographie würdigte Juliane Roh Adalbert Trillhaase als „den wohl bedeutendsten Naiven unter den Deutschen“. Durch Otto Pankok, der den bereits über 60jährigen zum Malen angeregt hatte, stieß Trillhaase zur Künstlergruppe des „Jungen Rheinlands“. Die Düsseldorfer Avantgardisten sahen in Trillhaase ihren „Zöllner“ Rousseau, vollzogen also den für die Moderne bezeichnenden Akt der Aneignung des Außenseiters. Im Vortrag wird die Frage diskutiert, weshalb für Johanna Ey und für die Künstler des „Jungen Rheinlands“ dieser spätberufene Autodidakt so faszinierend war.

17:30                   Busfahrt zur Eröffnung der Ausstellung 
                           „Der Schatten der Avantgarde, Henri Rousseau 
                            und die vergessenen Meister“ im
                            Folkwang Museum Essen 

20:00                  „Ein Lächeln mach ich Ihnen“  Theater Sycorax
                             Pumpenhaus Münster

Freier Treffpunkt am Abend ab 20 Uhr in einer Gaststätte, wir haben für Sie reserviert. 
 

Freitag, 02. Oktober

11:00 – 17:00      Kunstmesse / Vortrag/ Workshop/ Theater      

11:30 -  13:00      Mittagessen im Roncalli Haus / Bistro 

13:00 –  14:00     Thematische Führung überden Alexianer Campus
                                1. Sinnespark/ Garten und Therapie
                                    Ilse Copak, Landschaftsplanerin
                                2. Wohnbereich / WErkcafé / Tagesstruktur
                                    Godehard Borgert, Arbeitserzieher
                                3. Akutpsychiatrie / ERgo / Geronto
                                    Jörg Lohman, Ergotherapeut
                                4. WFB / Klostergärtnerei + Förderbereich
                                    Prof. Dr. Seifert, Chefarzt und
                                    Renko Janßen, Pflegediestleiter
  
                                5. Kinder- und Jugendpsychiatrie / Reittherapie
                                    Nadine Fister, Komplementärtherapeutin
                                    - Therapie am Pferd

                                Bitte in Liste eintragen! max. 20 Teilnehmer

 

14:00 – 15:00      "Ortswechsel künstlersicher Interventionen"
                             im Haus Thomas,
Gesprächsrunde für Künstler,
                             Assistenten und Therapeuten

                             Prof. Cony Theis ,
                             Prof. Dr. Constanze Schulze,
                             Hochschule für Künste im Sozialen, Ottersberg

 

20:00                   „Ein Lächeln mach ich Ihnen“ Theater Sycorax 
                              Pumpenhaus Münster

Freier Treffpunkt am Abend ab 20 Uhr in einer Gaststätte, wir haben für Sie reserviert.
 

 Samstag, 03. Oktober

11:00 – 17:00       Kunstmesse / Workshop

11:00 – 12:00       Vortrag: PD Dr. Thomas Röske, 
                        Leitung Sammlung Prinzhorn, Universität
                        Heidelberg                      

"Wie und wo wird die Outsider Art heute ausgestellt ?"

In den letzten Jahren wird Outsider Art nicht mehr und mehr in Museen und Ausstellungshäusern für moderne und zeitgenössische Kunst gezeigt, sei es in Präsentationen, die explizit dieser Kunst gewidmet sind, oder innerhalb größerer thematischer Zusammenhänge. Das scheint für die erwünschte Inklusion auf künstlerischem Gebiet zu sprechen. Doch stellt sich bei genauer Betrachtung der Präsentationen oftmals heraus, dass sie entweder ungewollt die entsprechenden Künstler diskriminieren oder dass sie diese in das Korsett herkömmlicher kuratorischer Konzepte pressen und dadurch ihre Eigenart unterdrücken. Der Vortrag diskutiert die spezifischen Probleme beim Kuratieren von Outsider Art heute anhand einer Reihe konkreter Beispiele aus den letzten Jahren.                        

13:00 – 14:00       Allgemeine thematische Führung

14:30 – 15:30       Gesprächsrunde für Künstler, 
                              Assistenten und Therapeuten

                              Thomas Schwarm, Kunsttherapeut / 
                              Jörg Lohmann, Ergotherapeut :

"Freie Atelierarbeit und Werkstatt-Arbeitsplätze?
Ein Erfahrungsaustausch "

 

20:00                   „Ein Lächeln mach ich Ihnen“ Theater Sycorax  
                             Pumpenhaus Münster

Freier Treffpunkt am Abend ab 20 Uhr in einer Gaststätte, wir haben für Sie reserviert.
 

Sonntag, 04. Oktober

11:00 – 17:00        Kunstmesse / Vortrag/ Workshop/ Theater

11:00 – 12:00        Matinee / Diskussion

20:00                    „Ein Lächeln mach ich Ihnen“ Theater Sycorax  
                               Pumpenhaus Münster

Freier Treffpunkt am Abend ab 20 Uhr in einer Gaststätte, wir haben für Sie reserviert.
 

Fotogalerie: Eröffnungstag

Pressespiegel:
Westfälische Nachrichten 2.10. 2015

Für weitere Eindrücke : 
Trailer , Dokumentation des 2x2 Forums 2011, 
Short Film "2x2 Forum 2013" by Project Ability
Fotogalerie: 2x2 Forum 2013
                     2x2 Forum 2011
                     2x2 Forum 2009

Film:            2x2 Forum 2015

 

Gefördert durch:

  • Aktion Mensch
  • Kulturamt der Stadt Münster/ cultural office of Münster
  • Alexianer Münster GmbH

 

In Zusammenarbeit mit:

  • Stadtmarketing Münster
  • Theater Sycorax, Münster
  • Kunsthalle Düsseldorf
  • Filmwerkstatt Münster

 


                                 

 

 

VERANSTALTER

Kunsthaus Kannen, Museum for Outsider Art/Art Brut
Director: Lisa Inckmann
Supporting Institution: Alexianer Münster GmbH
Alexianerweg 9, 48163 Münster, Germany
Fon  0049 2501 966 20560
Fax  0049 2501 966 20561

www.kunsthaus-kannen.de
kunsthaus-kannen@alexianer.de

Downloads:

Programmheft

Kurzprogramm und Aussteller Plan

Ankündigung
Flyer /PDF 

Wenn Sie weitere Informationen erhalten wollen, schicken Sie uns bitte eine E-Mail an die angegebene Adresse und wir melden uns sobald nähere Programminformationen verfügbar sind.