DeutschDeutschEnglishEnglish

Roger Röggener

Roger Röggener

*21.04.1962, Beckum

Roger Röggener lebt seit 1980 im Alexianer-Wohnbereich, aktuell auf der Jakob-Gruppe im Haus Thomas. Seit 1988 wird Hr. Röggener, mit einigen kürzeren Unterbrechungen, ergo- und kunsttherapeutisch betreut. Er besucht den Förderbereich der Alexianer-Werkstätten.

Neben der Beschäftigung mit seinen eigenen, individuellen Ordnungssystemen, Zuordnungen und Puzzeln malt Herr Röggener nonfigural mit Wachs- und Ölpastellkreiden. Seit 2000 arbeitet er immer wieder auch mit Ton. Die archaisch anmutenden Gefäße entstehen in enger Teamarbeit mit seinem Therapeuten. Dabei wurde eine Möglichkeit gefunden die ausgeprägte Bewegungsunruhe und Rastlosigkeit der Hände auf konstruktive Weise zu kanalisieren.

Die kurzen Tonwülste werden in wenigen, schnellen Bewegungen ausgerollt, aufeinander geschichtet und flüchtig aber kraftvoll verstrichen. Die oft beeindruckende Größe der Gefäße ist der zügigen Arbeitsweise geschuldet.


Ausstellungen:

2019   Alles aus Erde, Lehm und Ton