DeutschDeutschEnglishEnglish
 

Anton Kohls

*1931, Bochum  †2014, Münster

Anton Kohls lebte seit 1947  im Wohnbereich der Alexianer, wurde seit dem er sich künstlerisch betätigte, von dem Motiv einer Zimmerinnenansicht begleitet. Im Bildaufbau stets unverändert, gibt es lediglich Variationen in der farblichen Ausgestaltung, bzw. beim Muster der Tapete. Nicht zuletzt in Folge mangelnder Verbalisierung bleibt das Zimmer geheimnisvoll und mysteriös. Alternativ zeichnete Anton Kohls mit Blei- und Buntstiften nach Vorlagen der klassischen Moderne. Bei der Umsetzung dieser Vorlagen entstanden durch verdoppeln, verdrehen, verzerren, vergrößern oder weglassen einzelner Bilddetails die für ihn so typischen Zeichnungen: filigran, geheimnisvoll, minimalistisch. Kohls beschränkte sich bei der Kolorierung seiner Arbeiten auf sorgfältig ausgewählte farbige Schraffuren.

 

Ausstellungen

2003   Jahresausstellung Kunsthaus Kannen, Münster

2004   Jahresausstellung Kunsthaus Kannen, Münster

2005   Jahresausstellung Kunsthaus Kannen, Münster

2012   Jahresausstellung, Kunsthaus Kannen, Münster