DeutschDeutschEnglishEnglish
 

Gerd Schippel

*1959, Mollenfelde


Seit 1975 wohnt Gerd Schippel in einer Wohngemeinschaft des Haus Kannen. Dort, wie auch im Atelier des Kunsthauses, ist er künstlerisch aktiv. Mit großen fließenden Bewegungen aus der Körpermitte heraus trägt Gerd Schippel die Aquarellfarbe mit viel Wasser auf den Maluntergrund auf. Ohne Zögern setzt er seine zeichenhaften figürlichen und abstrakten Formen mit schwarzer Konturlinie aufs Blatt. Dieselbe unmittelbare Sicherheit zeigt er, wenn er dann dazwischen seine leuchtenden Farbfelder anlegt. Er arbeitet sehr routiniert. Zentrale Themen sind einfache Häuser, leuchtende Fische oder Alltagsgegenstände. Gerd Schippel bleibt meist bei Auqarellfarben und Aquarellpapier; varriert aber gerne seine Formate.


Ausstellungen:

1991   Sammelausstellung, Maria Höttestift, Münster 

1992   Cafe Malik, Münster 

1995   Ans Licht geholt, Kunstpalast Düsseldorf 

1996   Center Design, Linz/ Internat. Congress 

1997   Kunst im Format, De Stadshof, Zwolle NL 

2002   Jahresausstellung, Kunsthaus Kannen, Münster

2012   Jahresausstellung, Kunsthaus Kannen, Münster

2016   Jahresausstellung, Kunsthaus Kannen, Münster